Geßner, Albert / 1888-1962

Geburtsdatum09.01.1888
GeburtsortWasenbach 
Sterbedatum06.01.1962
SterbeortHeiligenroth 
WirkungsortNeuhäusel  | Heiligenroth 
Beruf oder BeschäftigungHeimatschriftsteller  | Pfarrer / Katholische Kirche 
GND-Sachgruppe | Personen zu...Schreiben. Dichtung  | Kirche  | Geographie, Heimat- und Länderkunde 
In Beziehung stehende PersonGessner, Paul 
WerkeSagengeschichten aus Nassau, 1937 | Anfänge des Christentums in Nassau, 1937
QuellenRhein-Lahn-Zeitung / Diez. - (2005), 32 vom 08.02., S. 15 | Bistumsarchiv Limburg (Angaben von Rüdiger Ortseifen vom 28.8.22 per Mail) | Handbuch des Bistums Limburg, Stand 1.1.1956, hrsg. vom Bischöflichen Ordinariat https://dioezesanarchiv.bistumlimburg.de/beitrag/historische-lektuere-zur-bistumsgeschichte/
GND-Nummer105114857X
Siehe auchDeutsche Nationalbibliothek (DNB) Deutsche Nationalbibliothek (DNB)

Datum der letzten inhaltlichen Bearbeitung: 31.08.2022

Biogramm

Abitur am Gymnasium in Montabaur; Studium der katholischen Theologie in Fulda; 1914 Priesterweihe; von 1927-1940 Pfarrer in Neuhäusel und 1940-1958 in Heiligenroth; Pfarrer Geßner wurde zum 01.Mai 1958 pensioniert und verbrachte seinen Ruhestand in Heiligenroth. Über seine seelsorgerischen Tätigkeiten in seinen Gemeinden hinaus wurde er im Bistum Limburg bekannt durch seine jahrelange Mitarbeit an dem Lubentius- und Georgsblatt und Beiträgen im Bistumskalender. Seine Geschichten und Erzählungen aus seiner Heimat und des Westerwaldes waren sehr beliebt. Naturphilosoph und Schriftsteller. - Bruder von Paul G.