Aufgrund einer technischen Störung musste die Rheinland-Pfälzische Personendatenbank (RPPD) in ihrer bisherigen Form abgeschaltet werden und auf eine neue Oberfläche umziehen. Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um eine Version handelt, in der noch nicht alle Funktionen umgesetzt sind. Wir sind bestrebt, dies fortlaufend zu verbessern.
Geburtsdatum21.01.1891
GeburtsortBingen am Rhein, große kreisangehörige Stadt 
Sterbedatum05.04.1955
SterbeortIngelheim am Rhein, große kreisangeh. Stadt 
WirkungsortGau-Algesheim, Stadt  | Ingelheim am Rhein, große kreisangeh. Stadt 
Beruf oder BeschäftigungGewerkschaftsmitglied  | Schlosser  | Kommunalpolitiker 
GND-Sachgruppe | Personen zu...Soziologie. Gesellschaft  | Technik allgemein  | Politiker und historische Persönlichkeiten 
In Beziehung stehende PersonAvenarius, Richard Ernst Abundius  | Avenarius-Herborn, Heinrich 
QuellenLitzius, Hans: Karl Domdey (1891-1955). Der Ehrenbürger aus der Arbeiterschaft, in: Gau-Algesheim. Historisches Lesebuch, 1999, S. 189-190
GND-Nummer1170107370
Siehe auchDeutsche Nationalbibliothek (DNB) Deutsche Nationalbibliothek (DNB)

Datum der letzten inhaltlichen Bearbeitung: 17.10.2018

Biogramm

Vater Ernst Ferdinand Domdey war Kutscher bei der Familie Avenarius; Volksschule, Schlosserlehre in Gau-Algesheim; ab 1912 Schlosser und später Werkmeister bei der Firma Maehler & Kaege in Ingelheim; war viele Jahre als Gewerkschafter im Gesellenprüfungsausschuss der Industrie- und Handelskammer; 1922 Mitbegründer und von 1924-1955 Präsident des Arbeiter-Männerquartetts Sängerlust, Mitglied des Stadtrates seit 1923; 1932 für die SPD Beigeordneter (Adjunkt) der Stadt Gau-Algesheim; 1933 zusammen mit dem hauptamtlichen Bürgermeister Anton Trapp (Zentrum) aus dem Amt entfernt, verliert sein Mandat im Kreistag Bingen; 1948-1955 Mitglied und SPD-Fraktionsvorsitzender im Stadtrat, 1945 und 1952-1955 1. Beigeordneter; am 11. Februar 1955, dem 600. Jahrestag der Stadterhebung von 1355, zusammen mit Dr. Heinrich Avenarius-Herborn zum Ehrenbürger der Stadt ernannt; 1961 Karl-Domdey-Straße nach dem 1. Beigeordneten und Stadtrat, Ehrenbürger und Alterspräsidenten der Gau-Algesheimer Vereine benannt. ---[Text von Norbert Diehl (per Email am 15.10.2018)]