Gagern, Heinrich von / 1799-1880

Varianter NameGagern, Heinrich Wilhelm August ¬von¬ | Gagern, Heinr ... Wilh ... August ¬von¬ | Gagern, Heinrich ¬von¬
Geburtsdatum20.08.1799
GeburtsortBayreuth
Sterbedatum22.05.1880
SterbeortDarmstadt
WirkungsortDarmstadt | Frankfurt am Main | Wien
Beruf oder BeschäftigungPolitiker  | Soldat 
GND-Sachgruppe | Personen zu...Militär  | Politiker und historische Persönlichkeiten 
Quellende.wikipedia.org/wiki/Heinrich_von_Gagern | http://www.ahf-muenchen.de/Forschungsberichte/Jahrbuch1999/Kloetzer.shtml  | Wentzcke, Paul: Drei Brüder von Gagern. - In: Nassauische Lebensbilder. - 4 (1950), S. 113-171; - hier: S. 151-171
GND-Nummer118689150
Siehe auch GND identifiers in the project regionalgeschichte.net (biographies) |  Digitaler Portraitindex - Alle Personen |  Hessische Biografie |  Biographien der NDB |  Biographien der ADB |

Datum der letzten inhaltlichen Bearbeitung: 23.05.2007

Darstellung von Gagern, Heinrich von

Bildquelle: Jacob Seib (1812-1883) | Wikimedia Commons | Public domain

Biogramm

Nach Jurastudium in Heidelberg (1816-1817), Göttingen (1817-1818), Jena (1818-1819) und Genf (1819) 1821 Eintritt in die Dienste von Hessen-Darmstadt: 1824 Regierungsassessor, 1829 Regierungsrat; 1832 Wahl in die zweite Kammer des Landtags von Hessen-Darmstadt; im folgenden Jahr Ausschluss aus dem Staatsdienst; 1848 Angehöriger des Vorparlaments der Frankfurter Nationalversammlung, am 19.5.1848 deren erster Präsident, am 31.5.1848 Rücktritt; Am 17.12.1848 Bestellung zum Reichsministerpräsidenten, am 10.5.1849 Rücktritt; 1850 Teilnahme als Major am Schleswig-Holsteinischen Krieg; 1862 in Mission Hessen-Darmstadts Gesandter in Wien; 1866-1872 erneut Angehöriger der zweiten Landtagskammer von Hessen-Darmstadt. - *Titel: Freiherr@Major.