Mertes, Joachim / 1949-2017

Geburtsdatum18.04.1949
GeburtsortTrier, Kreisfreie Stadt 
Sterbedatum23.10.2017
SterbeortBuch 
WirkungsortBuch  | Simmern / Hunsrück, Stadt  | Mainz, Kreisfreie Stadt 
Beruf oder BeschäftigungAbgeordneter  | Politiker  | Bürgermeister 
GND-Sachgruppe | Personen zu...Politiker und historische Persönlichkeiten 
WerkeVeröffentlichungen zur Regionalgeschichte des Ortes Buch
Quellenhttp://de.wikipedia.org/wiki/Joachim_Mertes (Stand: 06.06.2016) | Rhein-Hunsrück-Zeitung. - (2014) vom 1.10., S. 11 | Ein Mann des Volkes, in: Rhein-Zeitung, Ausg. B0, vom 17.05.2016 | Lachmann, Markus: Der Mann, der Minister machte, in: Allgemeine Zeitung, Ausg. Bad Kreuznach, vom 24.10.2017, S. 5
GND-Nummer123656974
Siehe auch Wikimedia Commons | Deutsche Nationalbibliothek (DNB) Deutsche Nationalbibliothek (DNB) |  Wikipedia-Personenartikel

Datum der letzten inhaltlichen Bearbeitung: 24.10.2017

Biogramm

Mitglied des Rheinland-Pfälzischen Landtags. - Partei: SPD. - Mandate: Mandat 10. Wahlperiode: Wahlkreis 2, Listenplatz 5; Mandat 11. Wahlperiode: Wahlkreis 2, Listenplatz 5; Mandat 12. Wahlperiode: Landesliste, Platz 11; Mandat 13. Wahlperiode: Landesliste, Platz 5; Mandat 14. Wahlperiode: Landesliste, Platz 6; Mandat 15. Wahlperiode: Landesliste, Platz 3; Mandat 16. Wahlperiode: Landesliste, Platz 7. - Konfession: Katholisch. - Ausbildung, beruflicher und persönlicher Werdegang: 1955-1963 Volksschule Nittel, 1963-1966 Bäckerlehre in Nittel, 1966 Gesellenprüfung, 1967-1975 Bundeswehr (Hauptfeldwebel d. Res.) in Kastellaun. - Politische und gesellschaftliche Funktionen: 1969 Mitglied der SPD; 1974-1977 Mitglied des Stadtrats Kastellaun; 1974 Mitglied und 1979-1994 Fraktionsvorsitzender im Kreistag des Rhein-Hunsrück-Kreises; 1975-1978 SPD-Unterbezirksgeschäftsführer; 1978-1983 Landesgeschäftsführer der SPD Rheinland-Pfalz; 1979 Mitglied des Gemeinderats Buch; Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Rhein-Hunsrück-Mosel; 1985-1994 ehrenamtlicher Bezirksgeschäftsführer der SPD Rheinland / Hessen-Nassau; 1989-2014 Ortsbürgermeister in Buch; 1999 Mitglied der 11. Bundesversammlung, 2004 Mitglied der 12. Bundesversammlung, 2009 Mitglied der 13. Bundesversammlung, 2010 Mitglied der 14. Bundesversammlung; 2012-2014 Vorsitzender des Interregionalen Parlamentarier-Rats; 1968 Gewerkschaftsmitglied, Gewerkschaft Handel, Banken und Versicherungen dann Gewerkschaft der Polizei, 1973-1980 Vorsitzender des DGB-Ortskartells Kastellaun, 1979 Vorsitzender der Vertreterversammlung der Planungsgemeinschaft Mittelrhein-Westerwald, 1995 Vorsitzender des Verbands der Volkshochschulen Rheinland-Pfalz, 1995-2002 Geschäftsführer der Dorf laden Buch GbR, Vorsitzender des Partnerschaftsverbands Rheinland-Pfalz-Oppeln, 2008 Präsident des Partnerschaftsverbands Rheinland-Pfalz / Burgund e. V., stellvertretender Vorsitzender im Verwaltungsrat des Südwestrundfunks und im Aufsichtsrat der Südwestrundfunk-Holding GmbH (bis 2014), Mitglied des Rundfunkrats des Südwestrundfunks (bis 2014), im Verwaltungsrat der Kreissparkasse Rhein-Hunsrück im Aufsichtsrat der Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH (bis 2013). - Mitgliedschaft im Landtag, Gremientätigkeit: seit 18.05.1983 (seit 10. Wahlperiode) Mitglied des Landtags; Mai 1991 bis Oktober 1994 stellvertretender Fraktionsvorsitzender; 26.10.1994-04.04.2006 Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion; seit 18.05.2006 Landtagspräsident; 10. Wahlperiode: Mitglied Innenausschuss; 11. Wahlperiode: stellvertretender Vorsitzender Innenausschuss, Enquete-Kommission "Möglichkeiten direkter Bürgerbeteiligung und -entscheidung in der repräsentativen Demokratie"; 12. Wahlperiode: Mitglied Ältestenrat, Haushalts- und Finanzausschuss, Innenausschuss, Zwischenausschuss; 13. Wahlperiode: Mitglied Ältestenrat, Haushalts- und Finanzausschuss, Zwischenausschuss; 14. Wahlperiode: Mitglied Ältestenrat, Haushalts- und Finanzausschuss, Zwischenausschuss; 15. Wahlperiode: Präsident Ältestenrat, Vorstand, Zwischenausschuss 16. Wahlperiode: Präsident Ältestenrat, Vorstand, Zwischenausschuss. - Ehrungen: Aufnahme in eine Französische Weinbruderschaft (2001), Ehrenbürger von Oppeln (2009), Ehrenbürger der Region Burgund (2012), Commandeur de l'Ordre national du Mérite (2014).- ---[Daten übernommen aus "Die Stellvertreter des freien Volkes. Die Abgeordneten der Beratenden Landesversammlung und des Landtags Rheinland-Pfalz von 1946 bis 2015", Mainz 2016 (Red.schluss 01.12.2015)]

Biogramm / alternativ

1963-1966 Bäckerlehre und Gesellenprüfung; diente von 1967-1975 bei der Bundeswehr, zuletzt als Hauptfeldwebel; 1969 Eintritt in die SPD; 1974 Wahl in den Kreistag des Rhein-Hunsrück-Kreises in Simmern/Hunsrück; dort 1979-1994 Vorsitzender der SPD-Fraktion; kommunalpolitisch außerdem als Ortsbürgermeister von Buch 1989-2014 engagiert; 1983 Wahl in den rheinland-pfälzischen Landtag und seit 1994 SPD-Fraktionsvorsitzender; seit 1995 Vorsitzender des Verbands der Volkshochschulen von Rheinland-Pfalz und seit 2009 Präsident des Partnerschaftsverbandes Rheinland-Pfalz/Burgund; 2006-2016 Präsident des Landtages Rheinland-Pfalz; wohnt in Buch im Rhein-Hunsrück-Kreis.